Peter Bohrn

seine Lebensgeschichte

Im Auftrag der organischen Transformation zur Freude

Die Liste seiner eigenen Transformationserlebnisse ist lang.

Als Erfinder von Transformationsmanagers ist er als iNnovator, Storyteller und Transformationsmanager auch für andere aktiv.

Sein Portfolio an Transformationsprozessen und Innovationen ist vielfältig und nachhaltig.

Woran er glaubt:

Diversität und Selbstverantwortung im Miteinander schaffen das Fundament für nachhaltige Freude. Wenn Menschen aus ihrem Herzen heraus ins Tun kommen können, ist das Potential für Veränderung nach ihren eigenen Wünschen aber auch im Sinne der Gemeinschaft groß.

Ein echter Wiener & bunter Vogel

Peter Bohrn (geb. Wimmer – Name des Vater) ist 1969 in Wien geboren und
aufgewachsen. Er ist verliebt in seine Heimatstadt. Er ist Vater einer 18-jährigen Tochter.

Beruflich konnte er die Geschäftsleitungsqualifikation erlernen und auch erleben. Studien an der Universität Wien und Donau-Universität Krems ermöglichten ihm die tiefe Auseinandersetzung mit den Themen Netzwerke, Effizienz, Management und IT und den Erwerb von umfangreichen Kompetenzen in diesen Bereichen.

Als spiritueller Mensch bemüht er sich stets, Spiritualität und Wissenschaft & Wirtschaft in erfolgreiche Balance zu bringen. Menschen eine Freude zu machen ist sein innerer Antrieb.

Master of Science & Erfinder

Die individuelle & organische Entwicklung von Menschen ist ihm ein Herzensanliegen.

Durch die Gründung des Ökosystems Transformationsmanagers, eines Netzwerks von bunten Vögeln mit ihren je eigenen Qualitäten, ermöglicht er die Entwicklung von Authentizität im achtsamen Miteinander.

Er aktiviert die Veränderungsbereitschaft der Menschen und achtet stets darauf, dass die Betroffenen (wieder) Freude am Tun erleben.

Im Fokus steht sie Sichtbarkeit von Innovation. Dabei legt er Wert auf die passende Ausgewogenheit zwischen Purpose & Money. Die Grundlagen für die Prozesse wurden im Rahmen eines Forschungsprojekts mit der Universität Wien erarbeitet.

Transformationsmanager & Storyteller

Im Fokus seiner Aktivitäten seht das Gemeinwohl. Wissen und Erfahrungswerte dazu erhält er über seine Partnerschaften mit der Gemeinwohlökonomie und der Genossenschaft für Gemeinwohl.

Für das Gelingen einer gemeinsamen Sache sind Wissen und Erlebnisse aller Beteiligten wichtig. Eine soziokratische Gesprächsführung ermöglicht Inklusion und Partizipation aller Mitgestaltenden.

In diesem konstruktiven Raum können sich Teams auf Augenhöhe neu organisieren – frei von Eigeninteresse, auf Basis individueller Talente und Kompetenzen. Peter unterstützt kraft seiner langjährigen Erfahrung und trägt so zur Effizienz bei Kommunikation und Aufgabenerledigung bei.

Immer wieder freut er sich über Erfolge, die entstehen, wenn Wissen (Wissenschaft) & Mut zum Tun (Transformation) zusammenfinden.

 

------------------------------------------------------------ 

Lebensweg_Peter